facebook_page_plugin

News

Letzter Einsatz

BMA 12.05.2018 - 09:34 Uhr, Nr. 05
BMA - Brandmeldeanlage Seniorenhäusl Großharthau
ABC-Einsatz 03.04.2018 - 18:53 Uhr, Nr. 04
ABC - Ätzender Geruch aus Dorfbach

>> zu den Einsätzen

Aktuelle Termine

Aktive Wehr
25.05.2018 - 19:30 Uhr
Ausbildungsdienst

Jugendfeuerwehr:
26.05.2018 - 14:00 Uhr
Löschangriff mit Funk

Alterswehr
23.05.2018 - 18:00 Uhr
Zusammenkunft

ABC-Gruppe
02.06.2018 - 08:30 Uhr
Zugausbildung

>> zu den Terminen 

Einsatz 18/16: Brand - Brand Heu- und Strohlager, vermisste und eingeklemmte Personen

Jahresabschlussübung 2016

Am Mittwoch, dem 19.10. wurde unsere Wehr gegen 18:30 Uhr nach Schmiedefeld alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete Brand Gebäudebrand (Heu- und Strohlager) 1x eingeklemmte Person, 1x vermisste Person. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich der Angriffstrupp mit schwerem Atemschutz aus.

Ausbildung mit Mehrzweckzug

Zum Ausbildungsdienst am 30. September wurde zum ersten Mal der Umgang mit unserem neuen Mehrzweckzug geübt.

Angenommenes Szenario war ein Forstunfall, bei dem ein Waldarbeiter unter einem Baum eingeklemmt war. Nach einer kurzen Lageerkundung und Besprechung des Ablaufes wurde die Mannschaft in zwei Gruppen unterteilt. Eine Gruppe leuchtete die Einsatzstelle aus, während die zweite Gruppe anfing, den Baum Mittels Mehrzweckzug gegen Abrutschen zu sichern. An zwei weiteren Stellen wurde der Baum unterbaut, bevor er mit der Kettensäge zerteilt wurde. 

Einsatz 09/16: ABC - chemische Stoffe, unklare Flüssigkeiten und Stoffgemische in Wohnung

Einsatz 09/2016

Am Montagmorgen gegen 2:30 Uhr wurde unser ABC-Erkunder mit dem Einsatzstichwort chemische Stoffe, unklare Flüssigkeiten und Stoffgemische in Wohnung nach Neukirch alarmiert. Bereits auf der Anfahrt bereiteten die Kameraden die Messgeräte für eine Messung vor. An der Einsatzstelle angekommen verschaffte sich unser Gruppenführer einen Überblick über die Lage.

Vom Einsatzleiter erhielt man den Einsatzbefehl unter leichten Chemikalienschutzanzügen einen Rettungswagen auszumessen. Zwei Kameraden rüsteten sich mit leichten CSA und Atemschutzgeräten aus.

Rückblick: Zeltlager der Jugendfeuerwehr

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien trafen sich die Jugendfeuerwehren Frankenthal und Bischofswerda zum Zeltlager. Vom 24. bis 26. Juni sollte das Lager im Freibad Schmölln stattfinden. 

Bei Tropenhaften Temperaturen machten sich Kinder und Betreuer auf den Weg nach Schmölln-Putzkau. Im Bad angekommen ging es an den Aufbau der Zelte. Bevor es an das Abendessen ging, hieß es für alle Kinder ab ins kühle Nass. Nach dem Abendessen mit leckerem gegrilltem lies man den ersten Tag bei einem kleinen Lagerfeuer ausklingen.

Am Samstagmorgen hatte das Thermometer bereits zum Frühstück über 20 Grad. Die Kinder konnten es kaum erwarten schwimmen zu gehen und so wurde der Vormittag bei Spiel und Spaß im Wasser verbracht.  Aufgrund der herausgegebenen Unwetterwarnung für den Bereich Ostsachsen wurde am Mittag entschlossen, das Zeltlager im Bad abzubrechen und nach Bischofswerda in die Feuerwehr umzusiedeln. Gerade in Bischofswerda angekommen entging man knapp dem ersten Regenschauer. Nachdem die Kinder ihre Quartiere bezogen hatten, ging es bereits zu Kuchen und Kakao über. Der Nachmittag war Fußball spielen, Tischkicker und weiteren Aktivitäten geprägt. Am Abend gab es erneut Gegrilltes und vor der Nachtruhe Knüppelkuchen am Lagerfeuer.

Für ein Jugendfeuerwehrzeltlager ungewohnt, erwachten die Kinder sowie Betreuer am Sonntag erst nach 09:00 Uhr und so ging es nach dem Frühstück direkt ans Abbauen und aufräumen. Gegen Mittag waren alle Kinder wieder Zuhause.

Alarm im Kinderhaus

In der Frankenthaler Kita „Pusteblume“ wurde am Montag Feueralarm ausgelöst - ein Test für Kinder und Retter.
Über die Leiter aus dem Haus - auch das wurde in der Frankenthaler Kita getestet.© Kay WinklerFrankenthal.Aufregender Wochenstart in der Frankenthaler Kindertagesstätte „Pusteblume“: Kurz vor 9 Uhr kam am Montag die Feuerwehr. Die Kameraden evakuierten das ganze Haus – zum Glück nur eine Übung, wie sich schnell herausstellte. Wehrleiter Kay Winker: „Wir wollten testen, wie die Fluchtwege funktionieren.“

Zwei Treppenhäuser gibt es in der Kindertagesstätte – ausreichend, um die Kleinen bei Gefahr in Sicherheit zu bringen. Doch ein Raum im Obergeschoss ist etwas abgelegen. Hier wählten die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr einen neuen Weg: Sie setzten eine Steckleiter zusammen und stellten sie an die Hauswand.

Schlossrundfahrt Rammenau 2016

Am 05.06.2016 fand in Rammenau rund um das Barockschloss die Schlossrundfahrt statt. Jürgen Schöne aus Hauswalde hatte die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung aus Frankenthal gefragt, ob diese mit Ihrer Handdruckspritze an der Schlossrundfahrt teilnehmen wollen, wenn er die Pferde stellt. Die Entscheidung war schnell gefallen und so starteten wir gemeinsam mit dem Fahrer und den Pferden von Hauswalde aus bei schönstem Wetter mit viel Sonne zur diesjährigen Schlossrundfahrt nach Rammenau. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten wir dennoch pünktlich unter historischen Signalklängen aus dem Horn ins Rammenauer Schloss einfahren und bekamen nach der Gespannkontrolle die Startnummer 5.

Ausbildung im Brandübungscontainer

Am Samstag dem 28. Mai hatten einige Kameraden unserer Wehr die Möglichkeit zu einer Ausbildung am Brandübungscontainer der Firma Dräger am FTZ in Bischofswerda. 

Im Container wurden verschiedene Szenarien geübt. Unter anderem ein Fritteusenbrand in einer Küche, ein Wohnzimmerbrand mit Flashover, der Brand eines Gasventils und der Brand einer Treppe, welcher den Rückzugsweg abschnitt. Die Temperaturen im Container können während der Ausbildung auf bis zu 600°C ansteigen und so kamen unsere Kameraden ordentlich ins Schwitzen.

Waldbrandwarnung

Unwetterwarnung

Hochwasserwarnung

Gemeinde Frankenthal

Die Gemeinde Frankenthal ist ein typisches Waldhufendorf und befindet sich im südwestlichen Teil des Landkreises Bautzen in Sachsen. 

Südlich an die Gemeinde grenzen die Gemeinden Goldbach und Großharthau sowie der Staatsforst „Massenei“.

>> Weiter lesen

 Links | Gästebuch | Impressum | YouTube.com
Copyright 2012 - 2018 by Freiwillige Feuerwehr Frankenthal   |   Wehrleiter Kay Winkler
Kontakt:   01909 Frankenthal, Lindenstraße 4a   |   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   |   Telefon:  +49 35954 51 91 11   |   Telefax:  +49 35954 51 91 10

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok