Einsatz 21/14: Brand - stark verqualmter Keller

Am 02. Dezember wurde unsere Wehr um 12:55 Uhr nach Großharthau alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete "Großharthau, stark verqualmter Keller". Unser Angriffstrupp rüstete sich bereits auf der Fahrt mit schwerem Atemschutz aus.

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus das der Einsatzort die Grundschule war. Der Angriffstrupp der Feuerwehr Großharthau war bereits im Gebäude. Die Rauchentwicklung kam aus dem Pelletbunker am Heizraum der Schule. Gemeinsam öffneten die Trupps den Bunker und kontrollierten den Inhalt, wobei keine Glutnester gefunden wurden.  

Im weiteren Ablauf wurde der Bunker durch mehrere Trupps kontrolliert. Der Frankenthaler Erkunder wurde zum Einsatzort beordert, um das Schulgebäude auf schädliche Gase zu untersuchen. Abschließend wurde eine Brandwache durchgeführt.

Auslöser für die Rauchentwicklung war wahrscheinlich eine brennen gelassene Lampe, welche direkt in der Nähe des Bunkers eine Plexiglasscheibe hat schmoren lassen.

Im Einsatz waren alle drei Fahrzeuge der Feuerwehr Frankenthal, die Ortsfeuerwehr Großharthau mit TLF und LF, Ortsfeuerwehr Schmiedefeld mit TSF-W, die Feuerwehr Bischofswerda mit LF und Drehleiter sowie Rettungsdienst, Polizei und Kreisbrandmeister. 

Weitere Berichte zum Einsatz:

Danke an Blaulicht-Paparazzo für das bereitstellen der Fotos.

  • schule7
  • schule5
  • schule3
  • schule4
  • schule6
  • EInsatz_21_14_1
  • schule2
  • schule1
  • EInsatz_21_14_2