1907: Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr

Die Behörden arbeiteten ohne gesetzlichen Zwang immer mehr auf die Gründung von freiwillige Feuerwehren hin und überließen den Gemeinden die erforderlichen Maßnahmen zutreffen. Zur Gemeinderatsitzung am 26. Mai 1906 wurde die Anregung eines Gemeinderates, über die Gründung einer freiwilligen Feuerwehr erstmals diskutiert. 

 

Bis Mai 1907 wurden die Voraussetzungen für die Gründung unserer Wehr getroffen. Als Gründungstag der Freiwilligen Feuerwehr Frankenthal ist der 07. Juni 1907 anzusehen. Zum Hauptmann der Wehr wurde 1. Hauptmann unserer WehrPaul Haufe ernannt. 
Die Gründungsstärke der Feuerwehr betrug 36 Mann welche wie folgt eingeteilt wurden:

  • Erster Hauptmann
  • Erster Stellvertretender Hauptmann zugleich erster Spritzenführer
  • 1 Steigerzugführer
  • 8 Steiger
  • 2 Sektionsführer
  • 1 Feldwebel
  • 17 Spritzenmannschaften
  • 3 Hornisten
  • 2 Samariter

Die Wehr erhielt eine vierrädrige Spritze, zwei zweiholmige Hakenleitern, eine Stutzenleiter, eine Anlegeleiter 10m lang und ca. 200m Spritzenschlauch. 

Neben den aktiven Mitglieder traten der Wehr auch 26 passive Mitglieder bei. Am Gasthaus zur Linde, welches das Vereinslokal der Wehr wurde, errichtete man das erste Steigerhaus.
Zur Alarmierung der Wehr wurden im Dorf drei Feuermeldestellen eingerichtet.

Zur Ausrüstung der Wehr beschaffte man im selben Jahr 36 braune Drillichblusen, 36 schwarze Lederhelme und 27 schwarze Leibgurte. 

Bereits wenige Wochen nach der Gründung war unsere Wehr zu ersten Einsätzen alarmiert.
Diese waren: 

  • 27.06.1907 - Feuer in Großharthau
  • 05.07.1907 - Feuer in Rammenau
  • 14.07.1907 - Hochwasser in Frankenthal

Am 27. Oktober 1907 unterzog sich unsere Wehr der Aufnahmeprüfung in den Landesverband sächsischer Feuerwehren und den Bezirksverband Bautzen. Die Prüfungskommission erteilte aufgrund der gezeigten Leistungen die Hauptzensur sehr gut.