1990 - 1999: Die Jahre nach der Wende

Mit der politischen Wende kam es auch zu Änderungen im Löschwesen und der Anforderungen an die Feuerwehr. Mit einem neuen Löschfahrzeug und einem neuen Gerätehaus legte die Gemeinde Frankenthal den Grundstein für eine hervorragende Feuerwehrarbeit.

Zur Jahreshauptversammlung im Jahre 1991 erhielt unsere Wehr Besuch aus Baden-Württemberg, genauer gesagt aus Ellenberg. Drei Kameraden der dort ansässigen Feuerwehr waren nach Frankenthal gereist, um eine Partnerschaftsvereinbarung zu unterzeichnen. Diese sollte einerseits dem Erfahrungsaustausch dienen, andererseits war es möglich Land und Leute der Partnerwehr näher kennenzulernen. Bereits im selben Jahr besuchten einige Kameraden den Ort Ellenberg.

Im Jahr 1992 befanden sich 2 Fahrzeuge im Besitz unserer Wehr. Ein Löschfahrzeug LO LF 8 und ein Ölwehrfahrzeug Barkas B1000 standen zum Schutze des Dorfes und seiner Bewohner zur Verfügung.
Am 23. Mai 1992 um 19:46 Uhr wurden unsere Kameraden zum Katastrophenschutzeinsatz nach Weißwasser alarmiert. Bis zum 31. Mai waren täglich Frankenthaler Kameraden im Einsatz um den Waldbrand zu bekämpfen. Insgesamt wurden 1056 Einsatzstunden geleistet.

Im August des Jahres wurde ein Fest zur Feier des 85-Jährigen Gründungsjubiläum veranstaltet. Auch ein Unwetter, welches den Festplatz flutete und das Zelt "abbaute" konnte die Stimmung nicht trüben.  

Am 16.08.1993 wurden unsere Kameraden um 19:30 Uhr alarmiert, um ein durch Blitzschlag ausgelöstes Feuer in einer Scheune zu bekämpfen.  

Der 16.07.1995 war ein großer Tag für unsere Wehr. Im Rahmen des Dorffestes übergab der damalige Bürgermeister Spill ein nagelneues Löschfahrzeug LF 8/6 an unsere Wehr. Unter den Augen zahlreicher Bürger und Gäste, darunter auch unsere Partnerwehr aus Ellenberg, übergab der Bürgermeister den symbolischen Autoschlüssel des 350.000 Mark teuren Fahrzeuges.

Im Dezember 1996 erfolgte der erste Spatenstich zum neuen Gerätehaus unserer Wehr. Wehrleiter Uwe Hentsche und Bürgermeister Alfons Spill führten diesen symbolisch durch. Die Fertigstellung war für den Sommer 1997 geplant.

Die Feuerwehr lud im Juni 1997 zum Dorffest nach Frankenthal. Zu diesem Fest wurde auch das 90-jährige Jubiläum der Feuerwehr mit viel Sport, Spaß und Musik gefeiert. Hierzu zeigten unsere Kameraden zusammen mit denen der Feuerwehren Bischofswerda und Großharthau ihr können bei einer Schauübung zum Thema Massenunfall und Retten aus Unfallfahrzeugen.

Im Juli 1997 konnte das Richtfest am neuen Feuerwehrgerätehaus begangen werden. Im November des Jahres begannen die Kameraden mit dem Innenausbau ihres neuen Domizils. Bis Ende des Jahres wurden bereits 693 Stunden Arbeit geleistet.

Am 22. und 23. Mai 1999 lud unsere Wehr zur Gerätehausübergabe. Mit Hähnewettkrähen, Showtanz und Livemusik wurde ein buntes Programm geboten.